Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Warum steht in Reinach ein Erdbebenkreuz?

Sa 5. September 2020; 14:00 - 15:00

Das Basler Erdbeben von Basel von 1356 ist bekannt. Aber was hat dieses Erdbeben mit Reinach zu tun? Gemäss einer Legende hat sich im Zusammenhang mit dem Erdbeben auf der Reinacher «Wacht» eine aussergewöhnliche Begebenheit zugetragen. Zur Erinnerung an dieses Ereignis stellte man am Ort des Geschehens ein Kreuz auf, das im Laufe der Jahrhunderte immer wieder ersetzt wurde.

Leider fiel das Kreuz 1974 einer Strassenkorrektur im Bereich Baselstrasse / Dornacherstrasse / Krummenrainweg zum Opfer. Die um die Pflege der Reinacher Traditionen, Bräuche und Sitten sowie der kulturhistorischen Belange besorgte Zunft zu Rebmessern liess durch den Reinacher Grafiker Willy Göttin ein modernes Kreuz erstellen, das im November 1978 feierlich eingeweiht wurde.

In der Zwischenzeit geriet das Kreuz in einen schlechten Zustand, so dass eine Restauration unumgänglich wurde. Das wieder hergerichtete Erdbebenkreuz wird am Samstag, 5. September 2020 um 14 Uhr mit einer schlichten ökumenischen Einweihungszeremonie mit Pfarrerin Florence Develey und Gabriele Tietze, Theologin, am alten Standort erneut seiner Bestimmung übergeben.

Alles Wissenswerte über die Legende des Erdbebenkreuzes ist in einer Broschüre festgehalten, die für 15 Franken erworben werden kann.

Die Reinacher Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, den Anlass zu besuchen.

Wer die Anekdote um den Grafen Walram III. von Thierstein nachlesen will, kann das hier tun.

 

[Bildnachweis: Wikipedia, Wikimedia]

Details

Datum:
Sa 5. September 2020
Zeit:
14:00 - 15:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Pfarrerin Florence Develey
Telefon:
+41 79 435 63 70
E-Mail:
develey@refk-reinach.ch

Veranstaltungsort

Dornacherweg
Dornacherweg
Reinach, BL 4153 Schweiz
Google Karte anzeigen