Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mischeli Forum: Katharina von Bora, die starke Frau an der Seite Martin Luthers

Sa 7. September; 15:00 - 17:00

Geradezu Abenteuerliches ereignete sich beim sächsischen Kloster Marienthron in der Nacht zu Ostern im Jahre 1522: Am Samstag vor Ostern beliefert Kaufmann Leonhard Koppe aus Torgau mit seinem Fuhrwerk wie gewohnt das dortige Frauenkloster mit Fisch, Bier und Hirse, das er jeweils in Fässern transportiert.

Danach kehrt er aber nicht zurück, sondern wartet in der Nähe, bis es dunkel geworden ist. Da schleichen 9 Nonnen aus dem Kloster, huschen zu seinem Gefährt und verstecken sich zwischen und in den Fässern. Angenehm gerochen haben wird es in den leeren Heringfässern wohl nicht, aber so war in jeder Tonne eine Nonne gut versteckt und so wurden sie nicht entdeckt. Das Entführen von Nonnen war hoch riskant, darauf konnte sogar die Todesstrafe verhängt werden. Doch der heimliche Transport ging gut aus, die neun Nonnen, darunter Katharina von Bora, gelangten in das sichere Torgau.

Doch was nun? Zwar hatten die Nonnen von der «Freiheit des Christenmenschen» des Reformators Martin Luther gehört und diese Freiheit gewählt, aber im Spätmittelalter hatten es die Frauen nicht leicht.

«Die geltenden Verhältnisse stellen die meisten Rechte der Frau unter die Geschlechts-Vormundschaft des Mannes. In allen sozialen Bereichen leben die Frauen unter männlicher Hegemonie» (Prof. Johannes Grabmayer «Europa im späten Mittelalter, eine Kultur- und Mentalitätsgeschichte»). Dazu galt, das abgegebene Gelübde von Armut, Keuschheit und Gehorsam gebrochen zu haben, als Schande. Was wurde nun aus den entlaufenen Nonnen? Wie ging es weiter mit Katharina von Bora?

Frau Dr. Caroline Schröder Field, Pfarrerin am Basler Münster, wird uns über das weitere, beileibe nicht einfache Schicksal dieser Frauen, insbesondere von Katharina von Bora berichten. Von ihr würde man heute sagen, dass sie nicht nur Gattin, sondern auch Managerin des grossen Reformators wurde, ohne die er niemals seine vielen Tätigkeiten hätte ausüben können.

[Bildnachweis: IMG Sachsen-Anhalt]

Details

Datum:
Sa 7. September
Zeit:
15:00 - 17:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

Christoph Erhardt

Veranstaltungsort

Grosser Saal Reformiertes Zentrum Mischeli
Bruderholzstrasse 39
Reinach, BL 4153 Schweiz
+ Google Karte
Telefon:
+41 61 711 44 76
Menü