Am 18.12. wurde Madame Frigo beim Jugendcafi Paradiso begrüsst und aufgenommen.

Und so funktioniert es: Der Gemeinschaftskühlschrank steht allen Interessierten als Austauschplattform zur Verfügung. Geniessbare Lebensmittel, die nicht selbst konsumiert werden, können ins Kühlfach gelegt werden. Und natürlich kann man selbst Produkte mit nach Hause nehmen!

So können wir alle dazu beitragen, den Food Waste in der Schweiz nachhaltig zu reduzieren.

Mehr dazu:

Vorheriger Beitrag
Riesen Adventskalender im Zentrum
Nächster Beitrag
Weihnachtsgruss an die Gäste im Aumatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü