Rückblick auf die Jugendwoche 2020

In diesem Jahr durfte ich im Rahmen der Jugendwoche 2020 als Mitglied des OKs zum ersten Mal einen Workshop leiten. Die Jugendwoche ist ein alljährliches Projekt, welches von Freiwilligen, Workshopleitenden und Mitarbeitenden der Jugendarbeits-Abteilungen in der Agglomeration Basel getragen wird. In diesem Jahr wurden insgesamt 160 Workshops von etwa 220 Jugendlichen besucht.

Nach diversen Sitzungen und den Aufbauarbeiten im Vorfeld trafen wir uns am Dienstagmorgen, den 13.10.2020 zum Start der Jugendwoche. Mein Job war mitunter die Bedienung vom Helpdesk des Jungenstandortes, der «Bubenwoche», für die Anmeldung und Fragen. Das Gegenstück dazu fand man am Standort der Mädels, der Mädchenwoche. Circa 80 Jugendliche warteten sehnsüchtig auf das coole Bändeli, welches dich als Teilnehmer der Jugendwoche ausweist und genossen den ersten Rummel vor dem Start. Nach jedem Halbtag kehrten die Teilnehmer meist mit hungrigen, aber erfreuten Gesichtern zurück und freuten sich aufs Essen.

Ich durfte als Leiterunterstützung den Graffitiworkshop mitgestalten. Nach den Skizzierarbeiten am Dienstag wurde am Mittwoch, im dafür extra bei der SBB zur Benutzung angefragten und bewilligten Areal des Untergrunds Dornach, kurz zur Übung gesprayt und anschliessend wurden die Wände zur Vorbereitung neu grundiert. Am Donnerstag wurden dann den ganzen Tag schöne vorbereitete Motive gesprayt. Bitte begutachten Sie unsere Arbeit bei einer allfälligen Durchreise. Das Schönste für mich an diesem Workshop war, dass wir alle Teilnehmer mit ihrem eigens erstellten Produkt zufriedengestellt haben.

Am Freitagabend feierten wir alle den Abschluss der Jugendwoche mit einem ausgiebigen Grill– und Abschlussfest. Dort wurde geschlemmt, mithilfe einer Photo-Booth wurden viele tolle Fotos geschossen und dank der Minidisco rhythmisch abgetanzt.

Es war ein riesiger Spass. Ich empfehle jedem Jugendlichen die Jugendwoche als Herbstferienprogramm in Betracht zu ziehen. Meldet euch nächstes Jahr an!

Daniel Clement, Zivildienstleistender im Jugendcafi Paradiso

Vorheriger Beitrag
Eindrückliches Saat- und Erntefest bei Familie Schürch auf dem Neuhof
Nächster Beitrag
Gebet in der Coronazeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü