Bald sind 50 Tage seit Ostern vergangen. Nun steht Pfingsten vor der Tür. Die Bedeutung des Festes ist jedoch kaum bekannt.

In der Kinderbibel lesen wir: «Jesus Freunde waren sehr traurig, weil Jesus nicht mehr direkt bei ihnen war. Und sie hatten Angst, von Gott und Jesus‘ Auffahrt zu erzählen. Wie gut, dass Gott ihnen seinen guten Geist schickte! Als sie sich zum Beten und Singen trafen, kam er wie ein starker, befreiender Wind – er vertrieb die Angst der Jünger, hauchte ihnen auch Kraft und Mut ein und trieb sie an. Nun trauten sie sich, anderen begeistert und erfüllt von Gott und Jesus‘ Auferstehung zu erzählen! Sie erzählten so begeistert, dass alle Menschen verstanden, was sie meinten, auch diejenigen, die andere Sprachen redeten. Viele wollten von nun an zu Jesus gehören und liessen sich taufen. Pfingsten gilt deshalb als Beginn der Kirche, als ihr Geburtstag.»

Pfingsten ist eng verbunden mit dem Symbol der Taube. Das Bild der Taube findet sich ebenfalls häufig auf Taufkerzen und den Taufutensilien. In beiden Fällen verweist die Taube auf den Heiligen Geist, die Kraft Gottes – den Geist, den Gott uns an Pfingsten gab.

Es ist in unserer Kirchgemeinde Tradition geworden, das Pfingstfest mit dem Taufgedächtnis zu verbinden. Wir gedenken der Bedeutung und des Geschenks der Taufe. Das tun wir im Pfingstgottesdienst vom Sonntag, 9. Juni um 10.30 Uhr in der Mischelikirche.

Zu diesem Gottesdienst laden wir besonders ehemalige Taufkinder mit ihren Familien ein. Gerne dürfen die Kinder ihre Taufkerze mitbringen (und natürlich dürfen Sie Ihre Kerze auch mitbringen, sofern Sie ein haben) und diese an der Osterkerze in Erinnerung an die Taufe anzünden. Nach dem Taufgedächtnis werden die Kinder zum Basteln abgeholt und kommen zum Schluss wieder in die Kirche zurück, sodass wir alle gemeinsam den Gottesdienst abschliessen werden.

[Bildnachweis: Eine Wolkentaube zu Pfingsten! knipseline/pixelio.de]
Vorheriger Beitrag
Information zu den Blumenwiesen rund ums Mischeli
Nächster Beitrag
Wir suchen freiwillige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü